An Kato

Lieber Kato, 

da du der sein sollst, den ich gezeichnet haben soll, bevor es dich gab, bitte ich dich zu erscheinen. Steh bitte auf, wo auch immer du bist, und zeig dich. Zeig uns, wie schön du warst, wie schön anders du warst. Und auch, ob du dich in der Darstellung einer Hündin besser fühlst. 

In diesem Sinne, ruhe nicht in Frieden Kato, rede denen ins Gewissen, die wissen, wie du ausgesehen hast… Weil davon abhängt, ob andere Hündchen etwas in den Napf bekommen, ein Bettchen im Warmen haben oder woanders leben müssen. Du magst nicht mehr am Leben sein, wir anderen sind es aber, und sollten uns nicht wie blöde Hunde verhalten!

Ich glaube an dich Kato! Ich glaube daran, dass du als toter Hund den Menschen immer vor Augen erscheinen kannst, die dich für ihre Lügen missbrauchen! Zeig ihnen einfach, wie anders du eigentlich ausgesehen hast.